wetimes

Beckenboden Fit

So viel mehr als Beckenbodentraining - von innen heraus gestärkt

Das Training für einen starken Beckenboden und eine stabile Körpermitte

Du willst mit sicherem Halt von innen durchs Leben gehen, dich gestärkt fühlen und außerdem einen flacheren Bauch? Hier bekommst du alles was dazu nötig ist.

Du fragst dich jetzt, was das mit dem Beckenboden zu tun haben soll und denkst Beckenbodentraining ist nur gut für die Kontinenz? Von wegen! Dieser irgendwie verrufene Muskel hat so eine große Tragweite und nimmt in unserem Körper eine wahre Schlüsselrolle ein. Die gesamte Rumpfmuskulatur basiert darauf und ist ein wichtiges Bindeglied in diesem Zusammenspiel. Ob jung oder alt, ob männlich oder weiblich wir alle profitieren von diesem Muskel an Stellen, wo man ihn nicht vermutet.

Ist die Körpermitte gestärkt und die Tiefenmuskulatur gut trainiert, wird nicht nur Rückenbeschwerden und Verspannungen gegengewirkt sondern wir genießen den schönen „Neben-„ Effekt und formen die Körpersilhouette.

Dieses Training eignet sich besonders gut, um die tiefsten Muskeln unseres Körpers anzusprechen: Die tiefsten Bauch- und Rückenmuskeln, aber vor allem auch die Muskulatur des Beckenbodens. Also genau für die Muskeln, die uns im Alltag tragen und uns innere Stabilität und Kraft geben. Es ist Zeit der Rumpfmuskulatur, die den ganzen Tag der Schwerkraft entgegenwirkt und uns stütz, ihre Aufmerksamkeit zu schenken.

Trainiert wird in einem permanenten, dynamischen Wechsel zwischen Ausdauer-, Stabilisations- und Kräftigungsübungen für den gesamten Körper. Jede Übung, egal ob für Ausdauer oder Kraft, kann jederzeit über unterschiedliche Levels individuell angepasst werden. Somit ist allen ein höchst effektives, motivierendes und schweißtreibendes Training garantiert.

Kursinhalte:

  1. • Stärkung der Rumpf- und Beckenbodenmuskulatur in ganzheitlichen Übungen
  2. • Kräftigung der formgebenden Muskulatur
  3. • Ankurbelung des Stoffwechsels und Stärkung des Herz-Kreislaufsystem
  4. • Stärkung des Körperbewusstseins und der Körperwahrnehmung
  5. • Reduktion von Beckenbodenschwäche und Vorbeugung von Senkungs- und Inkontinenzproblemen
  6. • Dehnungs- und Entspannungsübungen
  7. • Etwas Theorie, damit du auch weißt wofür du es tust